Die Elster

Einbruchschutz dank “Elster”

Ein ausgedachter Ex-Profi-Einbrecher sorgt als Star einer Mini-Serie der Polizei für Aufklärung. Immerhin steigt die Zahl der Einbrüche in Deutschland. In ihrer Präventionskampagne “K-Einbruch” bedient sich die Polizei ungewöhnlicher Hilfe, um Menschen auf die Gefahren durch fehlenden Einbruchschutz hinzuweisen. Unter dem Spitznamen “Die Elster” zeigt ein fiktiver ehemaliger Profi-Einbrecher, wie einfach es Einbrechern oft fällt, in die Wohnungen und Häuser zu gelangen. Allerdings sind die Videos nicht immer ganz ernst gemeint, erinnnern aber daran, wie wichtig sinnvoller Einbruchschutz ist. Hauptdarsteller der YouTube-Serie ist Peter Trabner, Regie führte Maximilian Feldmann, Absolvent der Filmakademie Baden-Württemberg.
Teil 1 dient als Intro: der “Profi” stellt sich vor und präsentiert sein Einbruchswerkzeug.
In Teil 2 erkennt der Einbrecher am vollen Briefkasten, welche Wohnungsmieter in Urlaub sind, klingelt und bricht die Tür innerhalb weniger Sekunden auf.
“Die Elster” zeigt in Teil 3, wie mithilfe eines Plastikstreifens ein Fahrrad gestohlen werden kann.
In Teil 4 trickst er ein angekipptes Fenster aus und kommt an Schmuck und Bargeld, das im Tiefkühlfach versteckt war.
Teil 5 bildet mit der Festnahme der “Elster”, die sich zu lange in einem Haus aufgehalten hat, das “Happy End”.
Sehen Sie sich die ganze YouTube-Serie an und sorgen Sie für nachhaltigen Einbruchschutz!